Pepe &  Elfchen

Pepe

Dieser kleine Findling wog bei seiner Ankunft 64 gramm, hat leider eine fehlende Ohrmuschel, (äußerer Gehörgang sichtbar), und richtete  anfangs das andere  Ohr noch nicht auf.  Hören kann er einwandfrei und sein Gleichgewichtssinn war - entgegen dem ersten Anschein - doch nicht gestört.

Stumpfes Fell mit kahlen Stellen, starker Juckreiz, (keine sichtbaren Ektoparasiten !), und tränende Augen waren äusserliche Symptome, die von mir mit Propolis (oral in die Milch) und äusserlich, (mit Propolisbalsam), behandelt wurden. Der Juckreiz verschwand innerhalb weniger Tage

Eine Woche später sah er schon deutlich besser aus und der Juckreiz war verschwunden

Eine seiner Lieblingsbeschäftigungen war es mit Eibär “Knut” zu kämpfen !

Pepe war sehr verfressen und hatte schnell zugenommen!

Langsam steigerten sich die Wachphasen und so zog er von der Kiste in die Innenvoliere um.
Ein darin gespanntes Handtuch dient zur Sicherheit bei ersten Kletterversuchen und wird immer nach 1 - 2 Tagen entfernt.    

Es sei bei diesen Fotos ausdrücklich darauf hingewiesen, dass weder Pepe noch Knut bei diesen Kämpfen Verletzungen davon getragen hatten. Eine zerquetschte Brombeere war Ursache der roten Flecken ! ;)

Freigang im Wohnzimmer

Aufnahme vom 1.9.2007

 

Ohr  aufgerichtet !

Und wieder wird mit Knut gekämpft!

Leider ist die Aufnahme etwas verwackelt,
aber dennoch ein schöner Schnappschuss.
 Wer den Kampf wohl gewonnen hat?

Am 9.9.2007 zog Pepe ins Auswilderungsgehege um

An diesem Tag wurde uns auch Elfchen zur Auswilderung gebracht
Die junge Dame hatte im Gehege die Hosen an!

Elfchen

Sie beschäftigte sich am liebsten mit dem geflochtenen Tau

Pepe in seinem Schlafhäuschen

Elfchen’s Lieblings-Ruheplatz

Kurz vor der Auswilderung;
   Pepe turnt noch im Gehege....

...und dann ist auch er draussen! Ausgewildert am 22.9.2007

Ein paar Tage später... Ich war gerade dabei die Wäsche aufzuhängen. Wie gut, das ich immer ein Nüsschen in der Hosentasche habe !

zurück

 

Knapp zwei Monate später schaute er auch mal wieder vorbei. Es geht ihm sehr gut und inzwischen hat er einen schönen Pinsel am linken Ohr (und rechts einen kleinen “Puschel” (Aufnahme vom 16.11.2007