Nele &  Tina (und Besuchshörnchen Emmi)

Nele

Auch Nele fiel dem Unwetter Ende August zum Opfer.

Die Kleine lag vermutlich die ganze Nacht im kalten Regen, ehe sie gefunden und ins Warme gebracht wurde.
An dieser Stelle den Findern unseren herzlichen Dank für die Spende!

Dehydriert, unterkühlt und aufgrund dessen sehr geschwächt, war es wirklich erstaunlich, wie schnell sich Nele von den Strapazen erholte.
Gewicht: 126 Gramm, Alter knapp 7 Wochen.
Auch Nele wurde von Frau Schneider hervorragend erstversorgt und wir übernahmen die Kleine ein paar Tage später. Nele teilt sich momentan die große Innenvoliere mit Pflegehörnchen Emmi (behindert) und hat außerdem bei Freigang Kontakt mit einem weiteren Hörnchen, dass ca. 6 Wochen alt ist. (Tina)
Mit Emmi kuscheln, mit Tina blödeln !

Emmi

Emmi lauscht nach oben...

Nele hält sich am liebsten im oberen Teil der Voliere auf...

Tina

Tina

...denn dort turnt Nele herum

...Emmi lieber unten

Tina wurde in einer Tierarztpraxis abgegeben und von der Tierarzthelferin die ersten Wochen versorgt. Kurz vor ihrem Einzug bei uns, hatte die Kleine Atemgeräusche, sodass Verdacht auf Lungenentzündung bestand. Sie wurde mit einem Antibiotikum behandelt.
Für Tina ist es von Vorteil, dass sie uns nicht erst, - wie ursprünglich geplant - mit ca. 9 Wochen zur Auswilderung gebracht wurde, denn dann wäre sie bis dahin ohne Kontakt zu Artgenossen gewesen, was ihr später in Freiheit große Probleme bereitet hätte.

Wir sind erfreut, dass unserer Bitte, sie so schnell wie möglich zu übergeben, damit sie Kuschel- und Spielgefährten hat,  noch am gleichen Tag Folge geleistet wurde.

Die Kleine ist wieder voll hergestellt, schläft nachts mit Ida gemeinsam in der Transportbox und turnt tagsüber im Mausekäfig herum. (Für die große Innenvoliere ist sie noch etwas zu jung / unsicher, doch das wird sich schon in wenigen Tagen ändern.)
Bei Freigang hat sie außerdem Kontakt mit Nele, und die ersten Spielversuche waren so fix, dass mir bisher kein vernünftiges, scharfes Bild von beiden in Aktion gelang.

I will do my best! Weitere Bilder folgen demnächst!

Siesta im Häuschen

Beim spiel mit mir...

....und mit Emmi

Klettern üben

Tina hat Nele entdeckt

Nele ist sehr aktiv

Doch Siesta muss zwischendrin auch mal sein. Oben Emmi, Mitte Nele und “halb vergraben” Tina

Nele macht den Wintergarten unsicher
(Zeit fürs Gehege !)

Tina brauchte noch ein paar Tage länger

Tina badete als erste in der Wanne mit frischem Moos

Nele kurze Zeit später

Am 12. September zogen Tina und Nele ins Auswilderungsgehege um

Nele lässt sich die Weintrauben schmecken

Nele schaukelt am Spielball

Tina auf Entdeckungstour

Hin und wieder gibt’s noch ein Stück Zwieback

Tina kurz vorm Sprung !

Nele untersucht den Naturstamm

2 Wochen später öffnete sich für Tina und Nele das Gehege

Nele sitzt auf der geöffneten Tür und scheint zu überlegen, was das nun soll

Doch die Neugier siegt

Versteck spielen

Als sie draussen war, machte Nele es mir wirklich schwer sie zu fotografieren (Versteck spielen hinter dem Sonnenschutz vom Gehege)

Kurze Zeit später saß sie bereits hoch oben im Baum

Tina auf dem Weg zurück in die Freiheit

Alles muss untersucht werden

Sie entdeckte als erste das Futterhäuschen

Am Nachmittag saß sie wieder vorm Gehege