Lilly  & Pee Wee

Lilly

Am 28.3.2009 kam Lilly zu uns. Als wir sie abholten war sie bereits leicht dehydriert und so bot ich ihr auf der Fahrt zur Station schon etwas Fencheltee, (mit Traubenzucker und ein paar Körnchen Salz versehen) an. Sie war ca. 6 - 7 Wochen alt 
Lilly lief direkt auf einen Spaziergänger zu und suchte augenscheinlich Hilfe. Da kein Muttertier weit und breit zu sehen war, nahm er sie mit.

Lilly wog 128 gr. und trank von Anfang an sehr gut.
Für einige Zeit musste sie noch in der Kiste bleiben, ehe sie in die Innenvoliere umziehen konnte.

Lilly am Tag der Ankunft

Sie schlief noch sehr viel und nur wenn sie Hungr hatte...

...kam sie aus dem Beutel herausgekrochen

Pee Wee

Eine Woche später, am 7.04.09 kam Pee Wee dazu.
Der kleine Eichkater wog bei seiner Ankunft 148 gr. und war ca. 7 - 8 Wochen alt. Aufgrund seines Alters passte er prima zu Lilly.


PeeWee wurde von einer Frau beim Laub rechen entdeckt. Er kam auf sie zu gelaufen und suchte Hilfe. Der kleine Mann war bereits etwas dehydriert und daher sehr schlapp. Über mehrere Umwege landete er bei einer Eichhörnchen-Freundin, welche sogleich die notwendige Erstversorgung vornahm. Am übernächsten Tag kam er dann zu uns.

 

PeeWee durfte schon am nächsten Tag den Wintergarten inspizieren, während ich den Käfig sauber machte, damit Lily und er dort einziehen konnten.

Lilly - sie hat etwas dunklere Pinsel als Pee Wee

“Kuckkuck”

Lilly oben - Pee Wee schaut aus seinem Versteck - 09.4.2009

Pee Wee

Vorne PeeWee, hinten Lilly

Was ist da draussen?

Am 21.4.2009 zogen Lilly und PeeWee ins Auswilderungsgehege um
 

Lilly oben - Pee Wee unten

Pee Wee schaut einer Amsel interessiert zu

Vom herumturnen müde - Kleine Siesta halten

Für Lilly und Pee Wee öffnete sich am 30.4.2009 das Gehege !

Lilly vorneweg .....

...Pee Wee hinterher

Pee Wee kam die erste Nacht ins Gehege zurück, Lilly schlief auswärts.
Am nächsten Tag erschien sie in den frühen Morgenstunden im Gehege, hatte großen Hunger, erzählte aufgeregt eine Geschichte “Wuck-wuck-tjuck-wuck-tjuck” und ging danach in das vertraute Häuschen um den Rest des Tages zu schlafen.
Das Abenteuer “Freiheit” ist wohl sehr aufregend und anstrengend ! ;-)

Pee Wee - gut ausgeruht - turnte unterdessen fröhlich im Garten herum.

Pee Wee am kleinen Futterplatz

Lilly am Futterhäuschen

Lilly

Pee Wee mitten im Napf

Pee Wee schaute im geöffneten Gehege nach, was es drinnen gibt und traf dort auf Marlon, der die gleiche Idee hatte. Nur durch Zufall bemerkte ich, dass die zwei zu Besuch im Gehege waren.

 

Aufnahme vom 17.5.09
 

Marlon_PeeWee

PeeWee ist deutlich dunkler als Marlon

“weg da , Pee Wee !”

Der Futterplatz ist für 2 Hörnchen definitiv zu klein, am nächsten Tag wurde ein neuer errichtet

Beide kamen noch längere Zeit fast täglich gemeinsam zum Futterplatz

Aufnahmen vom 23.5.2009